Die Social Media Kanäle leben nicht nur von Texten, sondern auch – und häufig vor allem! – von Bildern. Will man einfach den einen oder anderen Urlaubsschnappschuss oder das leckere Essen vom Italiener posten, ist das auch kaum ein Problem. Haariger wird die Sache aber, wenn mit dem Post ein bestimmtes Marketingziel verfolgt werden soll. Da ist es gut, sich damit auszukennen, welche Bildgröße für Facebook, Instagram, Twitter, LinkedIn oder YouTube passt. Unser Leitfaden klärt über die richtigen Bildformate für die einzelnen Plattformen auf.

INHALT:

Bildgröße für Facebook

Mit rund 2,9 Milliarden Nutzern im Monat ist „die Mutter aller sozialen Plattformen“ nach wie vor der uneingeschränkte Platzhirsch bei der Social Media Arbeit.

Für die Bildbeiträge gibt es verschiedene Optionen zur Bildgröße bei Facebook:

  • Profilbild links neben dem Namen: 360 x 360 Pixel
  • Titelbild groß über die Seite: 820 x 312 Pixel
  • Story: 1.080 x 1.920 Pixel
  • Bild zum Teilen im Newsfeed: 1.200 x 630 Pixel
  • Mehrere Bilder in einem Post als Karussell: 1.200 x 2.100 Pixel
  • Titelfoto für ein Event: 1.200 x 628 Pixel 
  • Video im Posting: 1.200 x 1.200 px (Format 1:1) oder 1.200 x 677 px (Format 16:9)

Bildformate für Instagram

Obwohl Instagram wie Facebook und WhatsApp zum Meta-Konzern gehört, unterscheiden sich hier doch die Bildformate von der Bildgröße für Facebook.

Im Einzelnen werden folgende Bildformate empfohlen:

  • Profilbild: 320 x 320 Pixel
  • Story: 1.080 x 1.920 Pixel
  • Portrait: 1.080 x 1.350 Pixel
  • Standardbild: 1.080 x 1.080 Pixel
  • Landschaftsbild: 1.080 x 566 Pixel

Auch auf Instagram lassen sich prima Bildkarusselle hochladen. Bei den Bildgrößen wird hier aber noch mal ein bisschen unterschieden:

  • Karussell mit Standardbildern: 1.080 x 1.080 Pixel
  • Karussell für Portraits: 1.080 x 1.350 Pixel
  • Karussell für Landschaftsaufnahmen: 1.080 x 566 Pixel

Auch Twitter hat seine eigenen Vorgaben

Auch im Jahr 2022 wird noch gezwitschert, was das Zeug hält. Selbst Behörden, Politiker und Vereine haben längst den Wert von Twitter zur schnellen Verbreitung von mehr oder weniger wichtigen Nachrichten und Meldungen erkannt.

Und klar, auch hier lassen sich hübsche Fotos, Skizzen oder Tabellen hochladen und veröffentlichen. Doch auch Twitter stellt andere Anforderungen an die Fotos, die sich wieder stark von den Bildgrößen für Facebook unterscheiden:

  • Profilbild: 400 x 400 Pixel
  • Titelbild: 1.500 x 500 Pixel
  • In-Stream-Bild: 1.200 x 675 Pixel
  • Videos: 1280 x 1024 Pixel

Bei den Videos wird diese Bildgröße im MP4 Format empfohlen. Mindestens aber sollte der Film 32 x 32 Pixel groß sein, maximal sind 1920 x 1200 Pixel möglich.

TikTok ist auf der Überholspur

Mit den größten Zuwachs bei den Social Media Kanälen hat derzeit TikTok. Im dritten Quartal 2021 durchschlug TikTok erstmals die magische Schallmauer von 1 Milliarde Nutzern. In Deutschland sind rund 10,7 Millionen User begeistert von den Filmchen auf der Plattform.

Ursprünglich als reine Videoplattform konzipiert, bietet der Kanal mittlerweile auch die normalen Funktionen eines sozialen Netzwerkes an.

Neben dem üblichen Profilbild des Users werden aber nach wie vor hauptsächlich kurze Clips hochgeladen.

Die Formate dafür:

  • Profilbild: 200 x 200 Pixel
  • Video: 1.080 x 1.920 Pixel

Xing – die Plattform für berufliche Kontakte

Xing ist eine Art Karriereplattform, die hauptsächlich in Deutschland genutzt wird.  Auch auf diesem Netzwerk lassen sich einige Bilder hochladen, um etwa ein Profil zu erstellen oder interessante Artikel zu teilen. Unterschieden wird hier meist zwischen eher privaten und geschäftlichen Accounts. Auch die kostenlose Mitgliedschaft unterscheidet sich, was die erlaubte Bildgröße betrifft, von denen der Premiummitglieder.

  • Persönliches Profilbild: 1.024 x 1024 Pixel
  • Persönliches Bild im Header für Premiummitglieder: 1.280 x 624 Pixel
  • Logo eines Unternehmens: 512 x 512 Pixel
  • Headerbild für den Businessaccount: 984 x 246 Pixel
  • Bilder für persönliche Beiträge: 840 x 440 Pixel
  • Bilder für Beiträge von Unternehmen: 720 x 450 Pixel
  • Logo für ein Event: 256 x 256 Pixel
  • Header für Events: 984 x 311 Pixel

LinkedIn – für Business-Kontakte weltweit

Im Grunde funktioniert LinkedIn ganz ähnlich wie Xing. Hier sollen Jobsuchende und Arbeitgeber, Recruiter und Freelancer, Unternehmer A mit Unternehmer B zusammenfinden. Mehr oder weniger also eher eine B2B Plattform. Allerdings mit dem Anspruch, international Kontakte zu knüpfen. Allein im D-A-CH-Raum nutzen rund 18 Millionen Menschen LinkedIn, weltweit sind es rund 830 Millionen.

Die empfohlenen Bildgrößen für LinkedIn sind:

  • Profilbild: 400 x 400 Pixel
  • Header: 1.584 x 396 Pixel
  • Firmenprofil: 300 x 300 Pixel
  • Firmen-Header: 1.128 x 191 Pixel
  • Bild über einen geteilten Link: 1.200 x 627 Pixel

  

Pinterest lebt fast ausschließlich von Bildern

Ohne gute Bilder geht auf dieser Plattform fast gar nichts! Zwar lassen sich auf Pinterest auch YouTube-Videos verlinken, doch wird dieser Service nur sehr selten genutzt.

Viel mehr geht es den fast 460 Millionen Nutzern darum, eigene Pinnwände aufzubauen. Mit lustigen oder außergewöhnlichen, mit imposanten oder trashigen Bildern.

Auf diesen Pinnwänden werden von der Community Ideen gesammelt und verbreitet. So setzen sich immer mehr DIY-Anleitungen, Rezepte zum Nachkochen oder auch Erziehungstipps für Hundewelpen durch. Die Bilder sind mit Links etwa zu einer Website erweiterbar und die Pins werden auch in der Google Suche angezeigt. Dadurch lässt sich sogar in Sachen SEO das eine oder andere für die eigene Website tun.

Als Bildgröße für Pinterest werden folgende Maße empfohlen:

  • Profilbild: 165 x 165 Pixel
  • Normaler Pin: 1.000 x 1.500 Pixel
  • Quadratischer Pin: 1.000 x 1.000 Pixel
  • Long-Pin: 1.000 x 2.100 Pixel
  • Story-Pin: 1.080 x 1.920 Pixel
  • Pinnwand Cover: 1.440 x 810 Pixel

Die richtige Größe für YouTube Videos

YouTube ist längst nicht mehr nur ein Videoportal. Inzwischen gilt die Social Media Plattform hinter Google auch als zweitgrößte Suchmaschine der Welt. Und für Marketer bieten sich hier ebenfalls ungeahnte Möglichkeiten.

Damit YouTube jedoch sinnvoll genutzt werden kann, müssen natürlich auch hier bestimmte Formate eingehalten werden.

Im Einzelnen sind das für ein

  • Profilbild: 800 x 800 Pixel
  • Kanal-Cover: 2.560 x 1.440 Pixel
  • Video: 1.920 x 1.080 Pixel

Fazit zur Bildgröße für Facebook und andere Social Media Plattformen

Besonders im Marketingbereich lohnt es sich, qualitativ hochwertige Fotos und Videos für die einzelnen sozialen Netzwerke bereitzustellen. Dabei kommt es nicht nur auf das Motiv und die Schärfe des Bildes an. Auch die passende Bildgröße für Facebook, Twitter, Instagram oder LinkedIn trägt maßgeblich zum Erfolg (oder Misserfolg …) eines Kanals bei.

Nutzt man mehrere Plattformen, lohnt es sich entweder, ein Motiv mehrmals in verschiedenen Bildgrößen anzufertigen. Oder das Bild beziehungsweise Video für jeden Kanal einzeln zu bearbeiten, sodass die Bildgröße für Facebook genauso passt wie für YouTube oder Xing.

Das könnte Sie auch interessieren: 5 Tipps für besseres Social Media Design

SIE MÖCHTEN MEHR ERFOLG MIT SOCIAL MEDIA MARKETING HABEN?

Dann holen Sie sich jetzt ein unverbindliches Angebot – einfach auf den Button klicken!

 

Kontakt