Klassisches Marketing war einfach! Man schrieb standardisierte Werbebriefe, verteilte Flyer, setzte Anzeigen und lud Kunden zum Essen ein. Und schon lief das Geschäft! Dann kam 1991 das „Neuland Internet“. Doch der Zugewinn, der durch das World Wide Web plötzlich möglich war, wurde vielen Geschäftsleuten erst nach und nach klar. Richtiges Content Marketing ist das Zauberwort. Wir gehen den Gründen nach.

 

Die Vorteile von Content Marketing

Vorteil 1: Viele Verkaufsstellen wurden jetzt ins Internet verlegt. Das hieß: weniger Raummiete, weniger Lagerkosten, weniger Personal etc.

Vorteil 2: Online ließ sich Werbung viel günstiger schalten in den Printmedien, im Radio oder Fernsehen.

Vorteil 3: Die eigene Firmen-Webseite war auf einmal eine tolle Möglichkeit, die Produkte und/oder Dienstleistungen anzupreisen. 

Werbung? Will ich nicht!

Klar, diese Art des super einfachen Online-Marketings hat inzwischen längst ausgedient. Warum? Den Usern geht es auf den Keks, ständig und überall mit Werbung zugeschüttet zu werden! Längst haben sie Schlupflöcher wie Adblocker und Plattformen ohne Werbestörung gefunden. Problemlos lassen sich heute Anzeigen und Werbe-Banner abschalten. 

Fazit: Mit klassischer Werbung – ob online oder offline – erreicht man potenzielle Kunden heute nicht mehr optimal. Von Verkäufern, Händlern und Dienstleistern wird etwas anderes erwartet, etwas Pfiffigeres. Erst dann wird über eine Kaufentscheidung nachgedacht. 

 

Shopping

Was der Kunde will

Aber was will nun der Kunde genau? Ganz klar: Er will viele Informationen, bei dieser Form des Marketings Content oder Inhalte genannt. Durch Contents erhält der Kunde einen Mehrwert geliefert. Er bereichert sein Wissen und wird gleichzeitig sogar noch unterhalten.

 

Der Geschäftsinhaber oder Dienstleister ist hier weniger Verkäufer als eher Berater, Coach, Experte und Entertainer. Er gibt sein Knowhow an Interessierte weiter und baut so Vertrauen auf. Durch diese Berater-Funktionen werden die Glaubwürdigkeit und der Ruf als absoluter Experte auf diesem Gebiet extrem gestärkt. Und von einem ausgewiesenen Fachmann kauft man nunmal lieber als von von irgendwem.

Wie erreichst du deine Kunden?

Logisch, mit Content-Marketing! Und das ist ziemlich clever. Denn hierbei wird der Fokus nicht auf das eigene Unternehmen, die eigenen Produkten oder Dienstleistungen gelegt. Vielmehr stehen der Kunde und seine Bedürfnisse, Anforderungen und Interessen im Mittelpunkt.

 

Facts

42% der B2B-Vermarkter sagen, dass sie mit dem Content Marketing erfolgreich sind. 

Quelle: CMI/neilpatel.com

 

Die erfolgreichsten B2B-Vermarkter geben 40 % ihres gesamten Marketingbudgets für Content-Marketing aus. Der Durchschnitt der Befragten beträgt 26 %. 

Content Marketing Institut, 2017. Quelle: www.cision.de

 

Die erfolgreichsten B2C-Vermarkter geben 26 % ihres gesamten Marketingbudgets für Content-Marketing aus. Der Durchschnitt aller Befragten beträgt 22 %. 

Content Marketing Institut, 2017. Quelle: www.cision.de

 

Modernes Marketing

Mit hochwertigen, unterhaltsam aufbereiteten Inhalten soll die Zielgruppe angesprochen werden, um sie letztendlich von dem eigenen Unternehmen und dem Leistungsangebot zu begeistern. Was jeder über Content-Marketing wissen sollte: 

 

  • Es geht darum, kontinuierlich Inhalte zu erstellen. Hier steht immer die Frage im Raum: Welche Themen interessieren meine Kunden? Wie bereite ich sie auf? Alle Themen sollten aus der Kundenperspektive gesehen und dementsprechend geplant werden.
  • Contents können Texte, Bilder, Grafiken, Videos oder Podcasts sein.
  • Inhalte aus dem Content-Marketing können auf der eigenen Firmen Webseite, in Blogs, mobilen Apps, auf Social-Media-Plattformen wie Facebook, Twitter, Instagram, Snapchat, Pinterest oder Flickr publiziert werden. Weitere Formen sind Newsletter, E-Books, White Papers und Präsentationen. Interessante Contents können sich auf sozialen Plattformen und in Foren wie ein Lauffeuer ausbreiten. 
  • Eine aktive, begeisterte Community auf der eigenen Website hat unendlich viele Vorteile. Damit werden Interessierte und Kunden zusammengeführt, und im Idealfall wird rege im Forum diskutiert. Das sorgt für einen starke Kundenloyalität. Außerdem kann man neue Erwartungen des Kunden schnell erkennen.

Die wichtigste Frage beim Content Marketing: Was interessiert meine Zielgruppe?

Die wichtigste Frage im Internet: Was interessiert Google?


An Google kommt keiner vorbei

 

 

Was nutzt eine gute Webseite, wenn sie von Interessierten nicht gefunden wird? Und jetzt kommt Google ins Spiel, denn das Ziel von Suchmaschinen ist: Die Internet-User und Surfer zu unterhalten und sie worldwide zu informieren. Und zwar schnell und mit einer unterhaltsamen Leichtigkeit. Und das funktioniert – wie wir ja wissen – über Content. Also sucht Google nach wertvollen Contents auf den unzähligen Webseiten, um damit die Internet-User zufrieden zu stellen. 

So rutscht dein Webauftritt auf Seite 1

Lieferst du nun solche wertvollen, intelligenten Contents, wanderst du bzw. deine Seite im Ranking nach oben. Der Bessere gewinnt! Und je weiter vorne du bei Google und Co. zu finden bist, desto eher wird geklickt. Hältst du den Interessierten Surfer mit tollen Inhalten dann auch noch für längere Zeit auf deiner Webseite, hast du gewonnen. Denn die Suchmaschinen registrieren die Verweildauer der einzelnen Nutzer. Ist die länger als ein paar Sekunden, erhöht das ebenfalls schon wieder dein Ranking. 

Fazit: Es gilt heutzutage, erfolgreiches, intelligentes Content Marketing zu betreiben. Wem das nicht gelingt, der wird über kurz oder lang abgehängt.

8 Check-Points, zeigen dir, ob deine Website erfolgreich ist

  1. deine Website wird schnell gefunden und zieht viele Besucher an

  2. die Absprungrate ist klein und die Besucher bleiben länger als 4 Minuten auf deiner Webseite

  3. viele Leser nutzen die angebotenen Aktionen auf der Seite, z.B. Newsletter, ein kostenloses E-Book, Anfragen etc.

  4. die Leser kommunizieren mit dir und geben wichtiges Feed-Back. Ideal ist, wenn die Website eine Community anbietet

  5. die Besucher kommen immer wieder und informieren sich

  6. deine Webseite baut auf eine treue Kundenbeziehung auf

  7. dein Internetauftritt ergänzt das klassische Marketing, und du verkaufst dadurch mehr Produkte bzw. wird deine Dienstleistung öfter in Anspruch genommen

  8. die Website sorgt dafür, dass deine Firma einen guten Ruf hat, innovativ und seriös erscheint. Das baut auch Vertrauen bei der Kunden-Neugewinnung auf.

Fazit

Erfolgversprechend ist Content nur, wenn er die Probleme von Menschen, und zwar von der Zielgruppe löst. Ein Text muss unterhaltsam und gut strukturiert sein und eine gute Story liefern, die dem Leser nutzt. 

Wie dir das gelingt, erfährst du hier:

9 Content Strategien, die zum Erfolg führen